Der Familienrat leitet die Familiengeschäfte zwischen den Familientagen.  Bei Ausscheiden von Mitgliedern kann der Familienrat sich Ersatzmitglieder zunächst selber suchen; allerdings müssen diese dann auf dem jeweils nächsten Familientag in einer Wahl bestätigt werden.  Die originale Formulierung in §11 der Statuten (siehe Jahrgang I des Korrespondenzblatts von 1876) lautet: "Einem ständigen Familienrat ist die Vertretung der Familie übertragen.  Die Beschlüsse desselben müssen, wenn sie dauernde Gültigkeit haben sollen, dem nächsten Familientag zur Genehmigung vorgelegt werden."

Nach inzwischen erfolgten Erweiterungen gibt es jetzt insgesamt sechs geborene Mitglieder des Familienrates, von denen die Nrn. 2, 4, 5 und 6 auf den Familientagen einem eigenen Rechenschaftsbericht abgeben:

  1. der Senior der Familie, der älteste männliche Nachkomme unserer Stammeltern Johann Daniel Bernbeck und Charlotte geb. Schneider; er war früher offiziell der Vorsteher der Familie, hat aber seit Februar 1966, dem Tod des damaligen - und übrigens am längsten je amtierenden - Seniors Onkel Emil Breunlin (F64), nie wieder an Sitzungen des Familienrats teilgenommen; sollte er doch einmal wieder teilnehmen, hat er allerdings auch Stimmrecht
  2. der Sprecher des Familienverbands (muss ebenfalls Nachkomme von Johann Daniel Bernbeck sein),
  3. der stellvertretende Sprecher der Familie,
  4. der Rendant (Kassenführer),
  5. der Schriftleiter (Herausgeber des Korrespondenzblattes), und
  6. der Webmaster (pflegt die Internet-Homepage).

Dazu kommen für jeden der 8 Stämme der Familie ein Sprecher und ein stellvertretender Sprecher, so daß der Familienrat maximal 22 Mitglieder hat. Die Stammessprecher werden auf den Familientagen von den anwesenden Mitgliedern ihres jeweils eigenen Stammes gewählt und vom gesamten Familientag bestätigt.


Social Share:
Go to Top